Mit Easy Skanking waren keine Anfänger an den Instrumenten
und am Mikrofon. Im Mittelpunkt Sängerin Sonia Kaitesi, die bereits
mit Jan Delay und Frank Farian erfolgreich zusammenarbeitete,
verzauberte das Publikum mit ihrer fantastischen Stimme im Nu.
Ganz nah am Original und doch mit einer besonderen Note verstanden
es Easy Skanking mit „Reaggae unplugged“ die Hits von ihrem Idol
Bob Marley ehrenvoll zu präsentieren. Logisch, dass alle Großhits des
Karibik-Meisters von den Gästen lautstark mitgesungen wurden.
Schnell hatte Sängerin Sonia Kaitesi das Mikro gezückt und nutzte die
lockere Stimmung um einige Gesangsproben vor der Bühne einzufangen.
Für das besondere Gefühl waren die Musiker mit einem waschechten
Jamaikaner angereist, der besser als jeder andere weiß, was die Musik
von Bob Marley ausmacht. Ruby heißt der „Bass-Mann“ von Easy Skanking.
Er ist in derselben Stadt geboren wie Bob Marley. Nicht nur dass Ruby aus
der gleichen Stadt stammt, Marley war sogar sein Nachbar und als Kind
kam er dem Großmeister des Reggaes sehr nah.

Tosender Beifall und lockeres Schwingen

Insgesamt war es ein wundervoller Auftritt, den die Musiker von Easy Skanking
darboten. Bei den Gästen kam die Musik sichtlich gut an und der tosende
Beifall sprach eine eindeutige Sprache. Getreu dem Reggae hieß es an
diesen Abend „locker schwingen“, sprich „Easy Skanking“!

 
Pöngse fragt:
Wie heißt der Affe mit Vornamen?
 
Und dann war da noch....
Besucher:
Seitenaufrufe : 1028541